AD-HOC: SPORTTOTAL Planung für 2019 sieht Wachstum auf 60 bis 70 Mio. Euro Umsatz und EBIT von -4 bis +0,5 Mio. Euro vor

 

  • Vorläufiges EBIT für 2018 am unteren Ende der Bandbreite: -8,0 Mio. Euro
  • Vorläufiger Umsatz für 2018 bei 37,6 Mio. Euro
  • Umsatz und EBIT aus großem Infrastrukturprojekt wird 2019 abgebildet
  • sporttotal.tv wird bereits 2019 Internationalisierung vorantreiben
  • Wachstum des Digital-Geschäfts soll aus Fremdkapital finanziert werden

Köln, 14. Februar 2019. Die SPORTTOTAL AG plant im Geschäftsjahr 2019 ein Wachstum um mindestens 22,4 Mio. Euro auf einen Umsatz von 60 bis 70 Mio. Euro und ein EBIT in einer Bandbreite von -4 bis +0,5 Mio. Euro. Diese Planung hat der Vorstand der SPORTTOTAL AG heute beschlossen. Für das Geschäftsjahr 2018 weist das Unternehmen einen vorläufigen Umsatz von 37,6 Mio. Euro (Prognose vom 21. Juni 2018: 42 bis 56 Mio. Euro) und ein vorläufiges EBIT in Höhe von -8,0 Mio. Euro (Prognose: -3 Mio. Euro bis -8,2 Mio. Euro) aus. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die bereits im Geschäftsjahr 2018 geleisteten Arbeiten an einem großen Infrastrukturprojekt mit einem Volumen im mittleren einstelligen Mio.-Euro-Bereich erst im Geschäftsjahr 2019 umsatz- und ertragswirksam werden wird.

Aufgrund der erwartet positiven Entwicklung im Venues-Geschäft hat der Vorstand heute entschieden, für die Jahre 2019 und 2020 im Digitalgeschäft kurzfristig einen negativen EBIT-Effekt im einstelligen Mio.-Euro-Bereich in Kauf zu nehmen, um die internationale Expansion im Digitalgeschäft zu beschleunigen. Ab 2021 erwartet das Unternehmen signifikant positive Ergebnisbeiträge aus diesem Geschäftsbereich. Die Expansionsfinanzierung sieht der Vorstand über einen „Reserved Alternative Investment Funds“ („RAIF“) gesichert. Die Luxemburger Groupe Fuchs will diesen RAIF auflegen und in mehreren Tranchen Kapital von Investoren bündeln, um es SPORTTOTAL jeweils gezielt zur Verfügung zu stellen. Damit soll das internationale Wachstum von sporttotal.tv im Digitalgeschäft ohne Kapitalerhöhungen finanziert werden können. Die gerade abgeschlossene Kapitalerhöhung mit einem Bruttoemissionserlös von 3,08 Mio. Euro dient der Finanzierung von Unternehmensbeteiligungen wie Virtual Sponsoring Exchange (VISPEX), einem Online-Marktplatz für Sportrechte, sowie zur Finanzierung des Working Capital der Gruppe, darunter insbesondere zur Vorfinanzierung von Rennstreckenprojekten im Geschäftsbereich „Venues“.

SPORTTOTAL AG
Am Coloneum 2
50829 Köln
www.sporttotal.com
Tel: +49 (0) 221_7 88 77_ 0
Fax: +49 (0) 221_7 88 77_ 199
info@sporttotal.com

Investor Relations
BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH
Tobias M. Weitzel
Tel: +49 (0) 177_7 21 57 60
weitzel@kommunikation-bsk.de

2019-02-15T12:59:26+00:00