Auch die Regionalliga West zieht nach: Sporttotal.tv schließt einen 10-Jahres-Vertrag mit dem Westdeutschem Fußball-Verband. Die Übertragung erfolgt mit einer automatisierten Kameratechnik, die dem Spielgeschehen ohne Chip in Trikot oder Ball verfolgen kann.

PM: Amateurfußball live: sporttotal.tv zeigt Regionalliga West

Duisburg/Köln, 25. September 2017.

Der Westdeutsche Fußball-Verband e.V. (WDFV) und die sporttotal.tv gmbh, eine einhundertprozentige Tochter der SPORTTOTAL AG, haben eine umfangreiche Partnerschaft zur Steigerung der Präsenz des Amateurfußballs vereinbart. Der Vertrag läuft zunächst bis zum 30. Juni 2027 und umfasst auch die höchste WDFV-Spielklasse: Die Partien der traditionsreichen Regionalliga West werden zukünftig vollautomatisch und in hoher Qualität live auf der Streaming-Plattform sporttotal.tv zu sehen sein. Bereits in den vergangenen Wochen wurden die ersten 180-Grad-Kamerasysteme in enger Absprache mit den Vereinen an den Spielstätten installiert.

Hermann Korfmacher, Präsident des WDFV:

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit sporttotal.tv. Wir sind nicht nur von der Idee begeistert, sondern genauso von den technischen Möglichkeiten, die Sporttotal den Vereinen vorgestellt und bereits ausgiebig getestet hat. Sowohl das Kamerasystem als auch die Plattform bieten dem Amateurfußball eine neue Perspektive, ob im Livestream, als Aufzeichnung oder zur Verwendung in den sozialen Netzwerken. Wir sind überzeugt, mit unserer starken Regionalliga West einen nächsten großen Schritt Richtung erfolgreiche Zukunft zu machen.“

Peter Lauterbach, CEO der SPORTTOTAL AG:

„Wir sind sehr glücklich, mit dem Westdeutschen Fußball-Verband einen weiteren verlässlichen Partner an unserer Seite zu wissen. Die Kooperation ist für alle Seiten ein großer Gewinn. Die Regionalliga West zählt zu den attraktivsten und meistbeachteten Amateurligen vielleicht sogar in Europa. Wir werden ihren Teilnehmern und den vielen Fans auf unserem Portal sporttotal.tv und auch in Zusammenarbeit mit unserem Partner Fussball.de eine tolle Bühne bieten – ganz im Sinne des Amateurfußballs.“

Das Besondere an dem Angebot von sporttotal.tv:

Der Zuschauer kann z.B. über die App (kostenlos im Store) selbst Regie führen, die Perspektive bestimmen und Szenen direkt in sozialen Medien teilen. Die Nutzung von sporttotal.tv ist kostenfrei, das digitale Angebot ist werbefinanziert. Mittlerweile wurden deutschlandweit 80 Kamerasysteme bei Vereinen aus 14 Ligen installiert, 120 weitere folgen bis zur Winterpause. Über 400 Spiele wurden bereits gestreamt. Bereits im Juli hatte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) eine ebenfalls über zehn Jahre laufende Kooperation mit sporttotal.tv vereinbart.

In einer erfolgreich abgeschlossenen Pilotphase hat sporttotal.tv in der Rückrunde der Saison 2016/2017 Spiele aus der Regionalliga Nord, der Oberliga Niedersachsen sowie den Bayernligen Nord und Süd übertragen. Schrittweise folgen nun deutschlandweit weitere Amateurligen. Als Gründungspartner unterstützen die Allianz Deutschland AG, die Deutsche Post AG sowie die Telekom Deutschland GmbH das Unternehmen. BILD ist Medienpartner und hat bereits zur Rückrunde 2016/2017 eine wöchentliche Highlight- Show zu den von sporttotal.tv aufbereiteten Spielen gestartet.  Zudem kooperiert sporttotal.tv mit dem reichweitenstarken Amateurfußballportal Fussball.de, das vom DFB und seinen Landesverbänden betrieben wird.

Eine Präsentation inklusive Gesprächsrunde findet am 26.9., im Vorfeld der Partie Rot-Weiß Oberhausen – Borussia Dortmund U23 (Regionalliga West), um 17.30 Uhr im Medienraum des Stadion Niederrhein in Oberhausen statt. Vor Ort sind neben Hajo Sommers (RWO) auch WDFV-Präsident Hermann Korfmacher und Peter Lauterbach (sporttotal.tv). Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

 

2017-10-04T13:36:23+00:00